- HGB
2684
single,single-portfolio_page,postid-2684,,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-9.2,wpb-js-composer js-comp-ver-4.11.2,vc_responsive
 

Fachartikel stellt HGB-Untersuchung zur Nachhaltigkeitskommunikation vor

Das Thema Nachhaltigkeitsberichterstattung rückt für viele Unternehmen derzeit mehr denn je in den Fokus. Aktueller Anlass ist die vom Deutschen Bundestag eingeführte Pflicht zur Abgabe einer nichtfinanziellen Erklärung mit der Berichterstattung zum Geschäftsjahr 2017. Peter Poppe, geschäftsführender Gesellschafter bei HGB, sieht in der neuen Berichtspflicht auch eine Chance für mehr Transparenz und Glaubwürdigkeit: „Durch eine offene Kommunikation können Unternehmen die gestiegenen Informationsbedürfnisse der Stakeholder befriedigen und damit auch Vertrauen in ihre Zukunftsfähigkeit schaffen.“

Diese Schlussfolgerung zieht Peter Poppe im Rahmen einer von HGB durchgeführten Untersuchung zur Nachhaltigkeitskommunikation von mehr als 150 internationalen Unternehmen. HGB hat die Untersuchung als Thesenpapier aufbereitet und durch Zahlen, Empfehlungen und Best Practices ergänzt.

GoingPublic2017_18

Die Ergebnisse wurden nun im „Special Geschäftsberichte & Trends 2017/2018“ des Magazins „Going Public“ veröffentlicht. Der Fachartikel „Eine Frage der Transparenz – Fünf Thesen zur Nachhaltigkeitskommunikation“ befasst sich mit der Frage, wie eine zeitgemäße und zielsichere Nachhaltigkeitskommunikation aussehen kann. Welche der im digitalen Zeitalter immer vielfältigeren Kommunikationswege sind besonders Erfolg versprechend, um Inhalte zu den Stakeholdern zu transportieren?

Lesen Sie den kompletten Artikel >>

 

zurück
Category
Veröffentlichungen