Jungheinrich AG - HGB
2163
single,single-portfolio_page,postid-2163,,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-9.2,wpb-js-composer js-comp-ver-4.11.2,vc_responsive
 
zurück
Category
cases

Geschäftsbericht

Das Unternehmen
Jungheinrich stellt sich konsequent als umfassender Lösungsanbieter der Intralogistik auf und zeigt starkes Wachstum in allen Geschäftsfeldern, das höher als im Markt und beim Wettbewerb ist. Entsprechend legen auch die Kennzahlen bei Umsatz, Auftragseingang und Ergebnis kräftig zu. Der Weg für die nächsten Jahre ist mit der „Wachstumsstrategie 4/7“ klar definiert. Digitalisierung, Automatisierung und Vernetzung bewegen dabei den Markt von Jungheinrich als starke Megatrends. Das Geschäft wird so zur „Intralogistik 4.0“. Dafür hat sich das Unternehmen in den vergangenen Jahren kontinuierlich vom Flurförderzeughersteller zum umfassenden Lösungsanbieter entwickelt, der alle Kompetenzen und die notwendige Innovationskraft für die komplexe Intralogistik 4.0 mitbringt, nämlich aufeinander abgestimmte Produkte und Lösungen aus einer Hand, die die notwendige Digitalisierung und Automatisierung ganzer Wertschöpfungsketten sowie die intelligente Vernetzung von Mensch und Maschine leisten können.

Die Herausforderung
Jungheinrich als einen der führenden Player im globalen Logistiksystemgeschäft zu positionieren, der sich in einem Veränderungsprozess der positiven Art befindet und dadurch den starken Wandel der Branche hin zu umfassenden Systemlösungen optimal für sich nutzen kann. Ein Unternehmen zu zeigen, das sich vom Spezialhersteller mit hervorragender Markenreputation, Know-how und Tradition zum umfassenden Logistiklösungsanbieter in einer zunehmend vernetzten Welt entwickelt. Und dafür die Gestaltung des Geschäftsberichts leichter, frischer, inspirierter machen mit einem kompakten und strukturierten Layout, das die Einheit von Berichtsauftritt und planvollem wirtschaftlichem Handeln im Logistiksystemgeschäft zeigt.

Die Lösung
Typografisch große Fragen dienen als Eyecatcher, um die wichtigsten Trends in der Intralogistik, Digitalisierung, Automatisierung und Vernetzung, aufmerksamkeitsstark zu inszenieren. So wird eines der Erfolgsprinzipien des Unternehmens dargestellt: Wer immer besser werden will, muss vorhandene Abläufe und Technologien zielgerichtet hinterfragen, offen für Neues sein. In den Kapiteln danach wird jeweils anschaulich anhand von Szenen und Anwendungen gezeigt, wie der Prozess zwischen dem Klicken des Bestellbuttons und der Auslieferung aussieht – der abstrakte Begriff Intralogistik erwacht zum Leben. Die klare Abgrenzung der Themen, unter anderem durch verkürzte Seiten innerhalb der Themenbereiche, verleiht Struktur. Klare Schwerpunkte in Typografie und Bildeinsatz zeigen die Größe des Unternehmens. Der Fokus auf die Markenfarbe Gelb im Wechselspiel mit angemessenem Weißraum sorgt für einen frischen Auftritt. Dabei grenzen unterschiedliche Bildsprachen, mal symbolisch, mal gegenständlich, und faktisch informative Elemente die Informationsebenen ab.

Links sehen Sie das glückliche Jungheinrich-Team mit seinem neuen Geschäftsbericht (von links): Martin Wielgus, Sandra Siegele, Carola Goriagine.