- HGB
3817
portfolio_page-template-default,single,single-portfolio_page,postid-3817,,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-9.2,wpb-js-composer js-comp-ver-4.11.2,vc_responsive
 

Was haben Geschäftsberichte mit der internationalen Völkerverständigung zu tun?

Bald 18 Jahre dauert inzwischen die erfolgreiche Kooperation von HGB mit dem internationalen Geschäftsberichts-Wettbewerb ARC Awards. Unter anderem darauf bezieht sich deren Veranstalterin Reni Witt, wenn sie in der aktuellen Einladung zur 33sten Ausschreibung an die Key Note von HGB-Geschäftsführerin Christa Eickmeyer von der vergangenen Preisverleihung erinnert, die am 11.Oktober 2018 in Hamburg stattgefunden hat.

Die Botschaft der Key Note sei „inspirierend“ gewesen, schreibt Reni Witt und zitiert einige Passagen daraus: „Der ARC Award bewertet die Kraft und die Schönheit von gelungener Kommunikation unter verschiedenen Blickwinkeln. In Zeiten einer globalen Wirtschaft ist es als Unternehmen wichtig zu überprüfen, ob meine Medien auch über meine nationalen Grenzen hinweg verstanden werden und Anerkennung finden. Die Bedingungen des Award sind hart, seine Regeln transparent. Und wenn man es dann unter den Augen der Juroren auf eins der Siegertreppchen geschafft hat, sollen die Besten gefeiert werden, in Gemeinsamkeit und mit Stolz!“ Im Jahr 2018 hatte HGB mit insgesamt 35 Awards für die Kunden und der Auszeichnung als bester Dienstleister im Wettbewerb ausreichend Grund zu feiern.

Und noch einen Punkt aus der Key Note hebt Reni Witt hervor, die mit ihren Preisverleihungen seit 2017 auf internationale Wanderschaft gegangen ist. „Genau darum geht es beim ARC Award: Um den gegenseitigen Respekt zwischen Menschen, der Wertschätzung ihrer hervorragenden Arbeit und um die Internationalität der Teilnehmer. Wir kommen alle an einem solchen Abend neugierig aufeinander zu, feiern die Besten aus vollem Herzen, tauschen uns über Ländergrenzen hinweg interessiert aus. Ich finde, in diesen unruhigen Zeiten könnte die Welt mehr von dieser freundlichen Art der Völkerverständigung vertragen.“ Im Sinne dieses internationalen Austausches ist es konsequent, dass die Preisverleihung nach Tokio (2017) und Hamburg (2018) in diesem Jahr in Seoul, Südkorea stattfindet.

Auch für HGB ist die Internationalität der ARC Awards eine wesentliche Triebfeder für die langjährige Partnerschaft. Christa Eickmeyer sagte in der Key Note: „Seit 2001 stellen wir die internationalen Gewinnerberichte der ARC Awards in regelmäßigen Abständen hier in Hamburg aus und machen sie einer großen Öffentlichkeit zugängig. Das tun wir mit großer Begeisterung.“

Zum Schluss ihrer Key Note hält Christa Eickmeyer ein flammendes Plädoyer für die Kraft des Reportings für eine ehrliche Unternehmenskommunikation: „Geschäfts- und Nachhaltigkeits- berichte sind pure Power. Im besten Fall informieren sie aktuell, repräsentieren, erläutern und überzeugen. Es geht um Finanzielles, Nachhaltiges, Kulturelles und Menschliches. Es geht um Mut, Ehrlichkeit und Vertrauen über Ländergrenzen hinweg. Richtig genutzt ist die Kraft des Unternehmens-Reportings für die Kommunikation unschlagbar.“ Die internationale  Geschäftsberichts-Community in Hamburg stand voll hinter diesem Plädoyer. Sie wird mit ihren Arbeiten, die am 17.Oktober 2019 in Seoul gezeigt werden, den Beweis liefern, dass das Plädoyer zutreffend ist.

Hier gibt es die Keynote von HGB-Geschäftsführerin Christa Eickmeyer zum Nachlesen in voller Länge.

zurück
Category
Veröffentlichungen