CSR Reporting - HGB
3719
portfolio_page-template-default,single,single-portfolio_page,postid-3719,,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-9.2,wpb-js-composer js-comp-ver-4.11.2,vc_responsive
 
zurück
Category
cases

Nachhaltig bis integriert arbeiten wir besonders gern

Vom Nachhaltigkeitsmagazin über den GRI-Fortschrittsbericht bis hin zum Integrierten Bericht: Es gibt unterschiedliche Spielarten, um neuen gesetzlichen Regelungen (EU-Pflicht zur nichtfinanziellen Erklärung) oder dem Wunsch von Kunden und Öffentlichkeit nach mehr Nachhaltigkeitsinformationen zu entsprechen. Wir sind in allen Disziplinen parkettsicher in Beratung, Konzeption, Gestaltung und Text – je nachdem, was der Auftrag verlangt.

Beim Nachhaltigkeitsmagazin 2017 von Interseroh haben wir ein Design- und Grafikkonzept entwickelt und realisiert, mit dem der führende Anbieter von Umwelt- und Systemdienstleistungen das größere Bild hinter seinem Nachhaltigkeitsversprechen „Zero Waste Solutions“ in Szene setzt, zu denen der Onlinebericht die Zahlen und Fakten liefert. Strukturiert und bildstark liefert das Magazin attraktives Infotainement.

Der international aufgestellte Seehafen- und Logistikdienstleister BLG Logistics publiziert seinen Nachhaltigkeitsbericht als Teil einer starken, geschlossenen Trilogie, die daneben noch aus Unternehmens- und Finanzbericht besteht. Separat kommt jeder Bericht seiner kommunikativen Aufgabe in Bestform nach. Der CSR-Bericht gliedert sich thematisch in die Bereiche „ökologisch“, „sozial“ und „ökonomisch“. Er ist substanziell – bis hin zur Erfüllung der Berichtspflicht nach dem CSR-Richtlinie-Umsetzungsgesetz (CSR-RUG) – und ansprechend zugleich. Graphisch betonte Aussagen unterstreichen die Ernsthaftigkeit der Haltung, während bildstarke Illustrationen die Logistik modern und kunstvoll in Szene setzen. Bis hin zur Wesentlichkeitsmatrix strukturieren frische Farben die Informationen zu den spezifischen Handlungsfeldern. Ein transparenter und kommunikativ starker Auftritt.

Beim Energiedienstleister MVV Energie ist die CSR-Berichterstattung Teil des Geschäftsberichts. Ein umfangreiches Kapitel, das dem Lagebericht vorgeschaltet ist, informiert ausführlich über Ziele und Umsetzung der Nachhaltigkeitsstrategie. Mit diesen Inhalten wird auch die Pflichtberichterstattung nach dem CSR-RUG erfüllt. Deren Bestandteile sind farblich markiert. Das Nachhaltigkeits-Kapitel ist unterteilt in die Bereiche „Nachhaltigkeit bei MVV“ und „Wesentliche Themen“. Außerdem sind weiterführende Links integriert sowie Grafiken und Schaubilder sorgen dafür, dass die Themen leicht erfassbar sind.

Für den Nachhaltigkeitsbericht 2017 des führenden Anbieters von Intralogistikleistungen, Jungheinrich, haben wir von das von uns entwickelte Gestaltungskonzept des Geschäftsberichts auf die spezifischen Informationsbedürfnisse zum Thema Unternehmensverantwortung angepasst. Schaubilder und Infografiken spielen eine zentrale gestalterische Funktion. Der Bericht zeigt ein global aktives Familienunternehmen, das seine langfristigen Ziele mit einem Generationen übergreifenden Denken und ausgerichtet an den Prinzipien des ehrbaren Kaufmanns verfolgt. Verlässlichkeit, Vertrauen und Verantwortung sind tagtäglich mit Leben gefüllte Prinzipien, was Jungheinrich etwa beim Thema Elektromobilität von Flurförderzeugen unter Beweis stellt, wo das Unternehmen schon seit Jahrzehnten ökonomische und ökologische Standards setzt.

Die crossmediale Nachhaltigkeitskommunikation des Pharmahändlers PHOENIX zeigt die Möglichkeiten einer vielfältigen Ansprache unterschiedlicher Stakeholder. Die große, für jeden verständliche Botschaft beinhaltet das einzige Print-Medium der Nachhaltigkeits-Kommunikation, die Broschüre „Nachhaltigkeit. Ganz konkret“. Im kleinen DIN A5 Format wird Klartext geredet. In Übereinstimmung mit den GRI-Standards ist der aktuelle Nachhaltigkeitsbericht verfasst. Er richtet sich inhaltlich an das Fachpublikum. Das weboptimierte PDF-Dokument im lesefreundlichen Querformat bietet viele Services durch seinen extrem hohen Verlinkungsgrad. Innerhalb des Dokuments sind das Inhaltsverzeichnis, der GRI-Content Index und viele aufeinander referie­rende Textstellen miteinander verknüpft. Durch einen praktischen Button hat der Leser die Mög­lichkeit, auf die zuletzt rezipierte Seite zurück zu gelangen und weiterzulesen. Das PDF-Dokument ist eingebettet in das Verantwortungs-Portal der PHOENIX Website. Im Portal wird über den Bericht hinaus struktu­riert, umfassend und aktuell informiert. Die Fach­tonalität weicht einem sachlichen Ton in den Texten. Auch interessierte Nachhaltigkeits-Laien erhalten auf der Website verständliche Detailinformationen und können sich ein Bild über den hohen Stellenwert machen, den nachhaltiges Handeln für PHOENIX einnimmt.